Was ist GfK?

GfK ist glasfaser-verstärkter Kunststoff, auch Fiberglas genannt. Da es in der Herstellung günstiger als Aluminium ist wird es sehr gerne bei günstigeren Wohnmobil-Modellen für die Dächer verwendet.

Was ist der Vorteil des GfK?

GfK ist sehr effektiv in der Dämmung: im Gegensatz zu Aluminium ist es nicht besonders Wärmeleitfähigkeit. Auch Schall wird von Fiberglas sehr gut gedämmt. Da es sich um einen Kunststoff handelt muss man sich keine Sorgen um Rost machen. Aufgrund der guten Resistenz gegen Hagel und der einfachen und günstigen Reparaturmöglichkeiten sind die GfK-Dächer sehr beliebt bei Versicherungen.

Was sind die Nachteile des GfK?

Trotz der vielen Vorteile gibt es bei den GfK-Dächern natürlich auch einige Nachteile: das Material ist gegenüber der leichten Aluminum-Dächer schwerer, was sich negativ auf die Zuladung auswirkt. Durch unbemerkte Risse im Kunststoff kann Wasser ins Fahrzeug gelangen und durch Witterung und Sonneneinstrahlung kann das Material vergelben, wodurch das Wohnmobil schnell „alt“ aussehen kann.

GfK oder Aluminium

Bei der Auswahl des Materials für das Wohnmobil-Dach muss man einiges beachten. Mehr Infos dazu gibt es hier…

Alle Fragen zum Thema GfK in der Übersicht:

Bildnachweis: iStockphoto, welcomia