Wohnmobile sind vor allem in einem guten Neuzustand nicht gerade günstig – Zwangsversteigerungen können deshalb für den ein oder anderen Wohnmobilkäufer die Chance auf ein echtes Schnäppchen sein. Nicht nur ab Werk ausgebaute Wohnmobile, sondern auch DIY-Camper sind im Moment heiss begehrt, vor allem da neue Wohnmobile aufgrund der hohen Nachfrage sehr schwer zu bekommen und selbst Gebrauchte sehr teuer geworden sind. Unter dem Hashtag #vanlife findet man unzählige Beispiele richtig toller Camper, die Lust darauf machen ein ähnliches Projekt anzugehen. Mit ein paar Grundideen geht es in den Baumarkt und los geht es. Doch Moment, wo bekommt man denn preisgünstig einen Van her? Per eBay oder auch bei der Tageszeitung im Anzeigenbereich hat man gute Karten. Aber so richtige Schnäppchen gibt es auch noch bei weiteren, nicht ganz so bekannten Versteigerungskonzepten. Hiervon gibt es verschiedene, die wir hier vorstellen. Eine davon sind die Wohnmobil Zwangsversteigerungen.

Pfandhaus-Versteigerungen

Nicht mehr rechtzeitig eingelöste Fahrzeuge werden gerne von den Pfandhäusern bei Auktionen an den Meistbietenden verkauft, wie z.B. bei kfzpfandleihhaus.de oder das-autopfand.de. Hierbei kann man recht gute Schnäppchen machen, vor allem, wenn es wenig weitere Bieter hat. Nachteilig ist jedoch, dass man buchstäblich die Katze im Sack kauft, denn eine Probefahrt ist vor der Versteigerung normalerweise nicht möglich. Man kauft das, was man sieht. Ob das Fahrzeug reparaturbedürftig ist, das weiß man erst hinterher. Deshalb sollte man am besten schon vor dem Kauf recherchieren, was die Fahrzeuge im „Normalzustand“ kosten würden, um abschätzen zu können ob die Differenz das Risiko wert ist. An der Versteigerung kann direkt vor Ort oder teilweise auch online live teilgenommen werden.

Behördenwagen-Versteigerungen

Diese Art von Versteigerungen sind wohl die sichersten ihrer Art, da Behördenfahrzeuge meist nicht sehr alt sind und regelmäßigen Wartungen unterzogen wurden also scheckheftgepflegt sind. Lediglich aus wirtschaftlichen Gründen werden die doch recht umfangreichen Fuhrparks der Bund und Länder ständig modernisiert. Auch beschlagnahmte und eingezogene Fahrzeuge kann man hier antreffen. In welche kriminellen Machenschaften diese oder ihre Vorbesitzer verwickelt waren, wird jedoch nicht bekannt gegeben.

Wenn man auf der Suche nach einem Fahrzeug für einen Camper ist, dann findet man unter den Behördenfahrzeugen oft Volkswagen T5 oder T6, welche einen wunderbaren Grundriss für das eigene DIY-Projekt bieten.

An der Versteigerung der Finanzverwaltung NRW kann in persona vor Ort teilgenommen werden. Genaue Infos hierzu findet man unter finanzverwaltung.nrw.de .

DIY-Camper-Auktion

Online-Auktionen

Zoll-Auktion.de

Sehr populär unter den reinen Online-Auktionen für Behördenfahrzeuge ist die Webseite Zoll-Auktion.de. Diese von der Bundeszollverwaltung betriebene Plattform bezeichnet sich selbst als „virtuelles Auktionshaus von Bund, Ländern und Gemeinden“. Auf dieser Seite findet man so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann: von Antiquitäten zu Briefmarken und Münzen, über Kleidung bis hinzu Computern u.v.m.

Extra ausgewiesen ist der Kfz-Filter, der für Camper-Selbstausbauer auf ihrer Suche nach dem passenden Fahrzeug zum Schnäppchenpreis hilfreich sein kann.

 

Vebeg.de

Auch diese Webseite bietet die Versteigerung im Auftrag von Bund, Länder und Gemeinden an, jedoch auch öffentlicher Einrichtungen und Unternehmen. Nach der Anmeldung können sowohl Privatleute als auch Unternehmen an Live-Auktionen teilnehmen, die oft über Tage laufen und letztendlich dem Bieter mit dem höchsten Angebot zum Ende der Auktion verkauft wird. Da das ganze online läuft kauft man also auch hier ein Fahrzeug zum Schnäppchenpreis jedoch mit der Gefahr, verdeckte Mängel wie z.B. fehlenden Fahrtüchtigkeit erst im Nachhinein zu bemerken.

Fazit – Vans und Wohnmobile aus Zwangsversteigerungen sind günstiger

Wohnmobil fahren oder seinen Camper selbst auszubauen ist zur Zeit im Trend. Doch das ganze ist nicht nur zeitaufwendig, sondern kann u.U. auch teuer werden. Ein Fahrzeug zum Schnäppchenpreis zu finden ist in diesem Fall also Gold wert. Auch wenn bei (online) Kfz-Versteigerungen immer ein gewisses Risiko mit dabei ist, kann es durchaus sehr lohnenswert sein. Mit genügend Recherche vor dem Kauf und etwas Geduld bei den Zwangsversteigerungen, findet man vielleicht das richtige Fahrzeug, um sich den Traum vom eigenen Wohnmobil oder DIY-Camper zu erfüllen.

Fotos von iStockphoto von Rawf8 und ViewApart

Achtung beim Kauf von gebrauchten Wohnmobilen

darauf solltest Du besonders achten

Es gibt einen recht großen Markt für gebrauchte Wohnmobile, allerdings musst Du beim Kauf eines Gebrauchtfahrzeugs einige Dinge beachten. In unserem Kaufratgeber findest Du alle wichtigen Informationen dazu.

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Nie wieder hilfreiche Tipps & Tricks rund um das Wohnmobil und Camping verpassen? Dann abonniere unseren Newsletter und wir halten Dich auf dem Laufenden!

Nur Wohnmobil Tipps & Tricks - kein Spam!