Im Wohnmobil hat man bekanntlich nur beschränkt Platz, somit ist es wichtig, dass man diesen auch optimal nutzt. Selbst Ordnungsmuffel werden zustimmen, dass ein unaufgeräumtes, chaotisches Wohnmobil lange nicht so gemütlich ist, wie ein gut organisiertes.

Taschen und Kisten für mehr Ordnung

Klingt simpel, aber aus der Erfahrung heraus muss es auch nicht kompliziert sein: empfehlenswert ist die Organisation im Wohnmobil mit Taschen und Kisten für alles, was verstaut werden muss. Die Vorteile sprechen für sich:
– alles hat seinen festen Platz, so dass man immer weiss wo alles ist und die nervige Suche ausbleibt
– mit Taschen und Kisten ist alles in kompakter Form verstaubar und der wenige Platz im Wohnmobil kann optimal ausgenutzt werden
– Be- und Entladen des Wohnmobils wird einfacher und schneller und man vergisst so schnell nichts
– einige Taschen und Kisten können auch im normalen Leben ausserhalb des Wohnmobils benutzt werden (zu Hause, im Auto, auf Geschäftsreisen etc)

Im Folgenden präsentieren wir Euch ein paar Beispiele, die euch das Leben im Wohnmobil vereinfachen werden.

Kleidertaschen

Sogenannte Packtaschen bzw Packwürfel kennt man oft schon für das leichtere und effizientere Packen von Koffern. Doch dieselben können auch fürs Wohnmobil sehr nützlich sein und ganz einfach für Ordnung sorgen.
Ein Set mit Packtaschen verschiedener Größen bekommt man sehr günstig zwischen 20 und 30 Euro.

Kabeltasche

Vermutlich ist es jedem schonmal passiert, dass er auf die schnelle sein Ladegerät nicht finden konnte. Oder man merkt plötzlich, dass das Handy kaum mehr Batterie hat und die Powerbank ist einfach nicht aufzufinden. Hat man die vor Antritt der Reise überhaupt eingepackt oder liegt die noch auf dem Küchentisch zu Hause und wurde beim Aufbruch in den Urlaub vergessen? All dies kann man verhindern mit einer speziellen Tasche für einfache und organisierte Aufbewahrung von Kabeln (Handy, Kamera, iPad etc)
und auch technisches Kleinequipment (Batterien, Akkus, SD Karten, USB Sticks etc.).

Kulturbeutel

Ebenfalls keine innovative oder weltbewegende Erfindung und trotzdem macht der Kulturbeutel einen großen Unterschied! Man sollte dabei darauf achten, dass dieser ausreichend groß ist, damit wirklich alles reinpasst, was man so auf der Reise brauchen könnte und das ist nicht wenig: z.B. Zahnbürste, Zahncreme, Kontaktlinsenmittel, Duschgel, Shampoo, Rasierer, Sonnencreme, Handcreme, Bodylotion etc.

Sehr empfehlenswert ist auch ein Kulturbeutel, der eine Aufhängeschlaufe o.ä. hat. Dies kann dann praktisch sein, wenn man ihn z.B. in den Sanitäranlagen nicht auf den nassen Boden stellen möchte. Zudem hat man alles immer beisammen und verhindert, dass man erst nach Ankunft in der Dusche bemerkt, dass man das z.B. Shampoo vergessen hat und wieder zum Womo zurückdackeln muss.

Auch im Wohnmobil selber hilft es natürlich ungemein, wenn nicht alle Flaschen und Tuben im kleinen Bad durch die Gegend fahren, sondern schön geordnet verstaut sind.

Hängetaschen

Auch platzsparende, aufhängbaren Taschen für einen schnellen Zugriff sind sehr beliebt. Hier kann alles verstauen, was man persönlich gerne immer und schnell griffbereit hat wie Schlüssel, Fernbedienungen, Hundeleinen, kleiner Regenschirm etc.

Da wir gerade von „Hängen“ reden… ob als Saugnapf oder selbstklebend: Aufhänger bzw. Haken sind immer und überall praktisch und sind ohne Bohren installierbar und lassen sich bei Bedarf auch schnell und ohne Rückstände wieder entfernen. Gerade für die Handtücher im Bad oder auch das Geschirrtuch in der Küche.

Stapelbare Kisten

Plastikkisten schaffen ebenfalls Ordnung. Am besten hierbei sind ebenfalls zusammengehörige Sets, die sich wie Legosteine einfach stapeln lassen und somit optimal an jeden einzelnen Stauraum, Schubladen, Heckgaragen etc der verschiedensten Fahrzeuge als Einzelkisten oder im Verbund einsetzbar sind. Empfehlenswert ist hierbei durchsichtiges Plastik, damit gleich von aussen sichtbar ist, was sich in den Kisten befindet.

Am besten ist es natürlich wenn man die Kisten nach „Themen“ sortiert:
– die Toilettenkiste mit Klopapier und sonsten Toilettenutensilien, – die Küchenkiste mit Konserven, Pasta, Mehl, Gewürze etc.,
– Werkzeugkiste mit Multifunktionswerkzeug, Klebeband, Arbeitshandschuhe, Gurtschneider, Notfallhammer etc.,
– Apothekenkiste mit Medikamenten, Verbandszeug etc.

Am einfachsten und am schnellsten griffbereit sollten immer alle Hilfsmittel für den Notfall sein: Taschen-/Stirnlampe, Warnwesten, Warnleuchten, Warndreieck, Abschleppseil, Erste-Hilfe-Kasten etc.

Fazit – mehr Ordnung, weniger Stress

Ordnung ist das halbe Leben – spätestens bei der ersten Reise mit dem Wohnmobil weiß jeder, was damit gemeint ist. Wenn alles seinen Platz hat, man nicht über alles immer und überall stolpert oder bei der Fahrt alles durch die Gegend rutscht, dann wird der Campingurlaub um einiges entspannter und schafft weniger Stress zwischen den Mitreisenden. Mit diversen Taschen und Kisten ist es gänzlich unkompliziert auch innerhalb des beschränkten Wohnraumes dauerhaft Ordnung zu halten.

Foto von iStockphoto von Damian Lugowski

Camping Gadgets

Nützliche Extras fürs Wohnmobil

Du fragst Dich, was Dein Leben im Wohnmobil noch angenehmer machen kann?

Dann könnte Dich das interessieren…