In diesen Tagen wurde in einigen Regionen Deutschlands der erste Schneefall gemeldet und wer es noch nicht getan hat, der wird spätestens jetzt die Winterreifen montieren. Die Vorhersagen haben für diesen Winter eine sehr schneereiche Saison angekündigt und wenn man an die letzten Jahre denkt, dann scheint das niemand zu bezweifeln. Für den Privat-PKW haben sicher die meisten einen Satz Winterreifen. Doch wie sieht es bei den Wohnmobil-Besitzern aus?

Winterreifen für Wohnmobile – wer braucht sie?

Besitzer von Wohnmobilen mit Saisonkennzeichen haben schon längst ihre Entscheidung getroffen und sorgen sich sicher nicht darum, ob Winterreifen angeschafft werden sollten. Ihre Fahrzeuge halten bis mindestens Frühling Winterschlaf und kommen vermutlich nie in die Verlegenheit über verschneite Straßen fahren zu müssen. Ausser der Klimawandel gerät irgendwann völlig ausser Kontrolle, doch das ist ein anderes Thema.

Wohnmobilbesitzer, die zwar für das ganze Jahr Kennzeichnen haben, jedoch eher Schönwetter-Camper sind werden höchstwahrscheinlich ebenfalls nicht plötzlich zum Wintercamping übergehen. Wenn doch, dann sind neben Winterreifen noch weitere Dinge zu beachten, da zusätzlich das Fahrzeug noch winterfest gemacht werden muss, inkl. funktionierender Heizungen für Wohnmobil und ggf. Vorzelt.

Eingefleischte Wintercamper und darunter viele Wintersportler haben vermutlich längst ihre Winterreifen parat oder sogar schon installiert.

Bleiben also die vielen Neubesitzer von frisch erstandenen Wohnmobilen, die sich gerne auch zu kälteren Jahreszeiten dem neugefundenen Hobbys „Camping“ widmen möchten. Deshalb hier ein paar grundsätzliche Informationen, mit denen die Orientierung beim Thema „Winterreifen für Wohnmobile“ sicher einfacher sein wird.

Arten von Wohnmobil-Reifen

Wie auch bei PKWs gibt es bei den Reisemobilen Sommer-, Winter-, Ganzjahres- bzw. Allwetterreifen. Der große Unterschied besteht jeweils in der Gummimischung, welche je nach Witterung besser oder schlechter  geeignet sind. So ist das Material der Sommerreifen leider überhaupt nicht für die Wintermonate geeignet, da mit den tiefen Temperaturen der Gummi hart wird und die Bodenhaftung nicht mehr optimal ist. Im Gegensatz dazu ist durch die weichere Gummimischung des Winterreifens mit einem eher schwammigeren Fahrverhalten zu rechnen, wenn diese bei wärmerem Klima benutzt werden.

Für Wohnmobile gibt es inzwischen spezielle Reifen, die dank ihrer extra hohen Belastbarkeit bei langen Standzeiten, was bei Wohnmobilen von großer Wichtigkeit ist. Denn im Gegensatz zu Transporter und PKW stehen Wohnmobilen sehr oft sehr lange unbewegt, was zu einem Standplatten führen kann. Diese spezielle Reifen sind mit „CP“ (=Camping) gekennzeichnet. Leider gibt es jedoch noch keine CP-Winterreifen, sondern nur CP-Sommerreifen und auch CP-Allwetterreifen.

Doch Ganzjahres- bzw. Allwetterreifen sind leider nur für Gegenden geeignet, wo Schneefälle und winterliche Witterungsverhältnisse eher weniger vorkommen. Mit Allwetterreifen zum Snowboarden in die Alpen zu fahren macht keinen Sinn.

Besteht eine Winterreifenpflicht?

In Deutschland besteht eine situative Winterreifenpflicht. Dies bedeutet, dass es keine generelle Winterreifenpflicht in einem speziellen Zeitraum gibt, sondern dass je nach Witterungslage das Fahren mit Winterreifen Pflicht wird. Da dies tatsächlich von einer Stunde auf die andere der Fall sein kann, gehen viele Fahrzeugbesitzer lieber auf Nummer sicher und halten sich an die ungeschriebene O-O Regel. Will heißen, das ab Oktober bis Ostern die Winterreifen montiert werden, egal ob schon oder noch Schnee liegt oder nicht.

Ist man bei einem plötzlichen Wintereinbruch nicht vorbereitet und wird mit Sommerreifen erwischt, muss mit einem Bußgeld rechnen. Im Falle eines Unfalls kann es zudem möglich sein, dass die Versicherung den Schadensfall nicht übernimmt und man auf den Kosten sitzen bleibt.

Wie erkenne ich Winterreifen?

Bei den Winterreifen sollte man sehr auf die Kennzeichnung achten. Ein reines M+S, also Matsch+Schnee Kennzeichen ist bei Reifen, die nach 2017 hergestellt wurden, nicht mehr ausreichend. Es muss zusätzlich das sogenannte Schneeflocken-Symbol vorhanden sein, damit der Reifen als Winterreifen anerkannt wird.

Braucht man auch Winterreifen, wenn man in den Süden fährt?

Nun denken sich viele: ach kein Problem, ich überwintere eh (z.B.) in Italien am Meer, da brauche ich keine Winterreifen. Doch hier sollte man beachten, dass man auf dem Weg in den Süden ein paar Länder durchqueren muss, um dorthin zu gelangen. Gerade in Österreich, aber auch in der Schweiz können bei winterlichen Bedingungen zudem nicht nur Winterreifen, sondern sogar Schneeketten streckenweise Pflicht sein. In Österreich gilt zudem eine Mindestprofiltiefe von 4mm, statt der 1,6mm wie in Deutschland. Selbst in Italien sind gerade im Norden die Regeln ebenfalls sehr streng. Hier gilt auf der Brennerautobahn und im Aostatal vom 15. November bis zum 15. April Winterreifenpflicht.

Foto von Ruvim Miksanskiy von Pexels

Fazit

Winterreifen für Wohnmobile machen für alle Sinn, die sich auch bei kälteren Temperature mit ihrem Fahrzeug auf Tour begeben möchten. Die Sicherheit im Straßenverkehr sollte hierbei das ausschlaggbende Argument sein, doch auch die Vermeidung von Strafen und der drohende Verlust des Versicherungsschutzes bei einem Schadensfall ohne die geeignete Bereifung überzeugt die Fahrzeughalter von der notwendigen Investition in qualitativ hochwertige Winterreifen. Wer ins Ausland fährt sollte sich zusätzlich über die jeweiligen dortigen Regelungen und Vorschriften informieren, um mögliche Bußgelder zu vermeiden.

Ganzjahresreifen lohnen sich für Fahrzeugbesitzer in Regionen mit milderen Witterungsverhältnissen und wenigen Kilometern Laufleistung. Generell werden Ganzjahresreifen eher für den Stadtgebrauch empfohlen. Bei viel Schneefall und Eis sollte das Fahrzeug besser stehengelassen werden.

Die gesetzlich vorgeschriebene Mindestprofiltiefe sowohl bei Sommer- als auch bei Winterreifen liegt bei 1,6mm. Jedoch aus Sicherheitsgründen wird gerade für die Winterreifen empfohlen, nicht unter 4mm zu gelangen.

CP-Reifen

Damit mit dem Wohnmobil alles rund läuft

Du möchtest mehr über die CP-Reifen erfahren? Dann könnte Dich das interessieren…