Vor Reisen mit dem Wohnmobil solltest Du auch die Warmwasserversorgung einplanen. Eine warme Dusche ist nach einem langen Tag angenehmer als eine kalte Wäsche. Auch das Geschirrspülen funktioniert mit warmem Wasser einfach besser. Warmwasserboiler in Wohnmobilen zählen daher zu den wichtigsten Zubehörteilen im Campingmobil.

Was ist ein Warmwasserboiler im Wohnmobil?

Warmwasserboiler sind mit einem Durchlauferhitzer vergleichbar und funktionieren mit Strom oder Gas. Auch Mischformen sind möglich. In Boilern ist der Heizstab das einzige Heizelement. Im Gegensatz zum Durchlauferhitzer halten Warmwasserboiler die Temperatur konstant. Der Vorteil ist, dass ein Boiler immer einen kleinen Vorrat an Warmwasser enthält. Manche Warmwasserbereiter verfügen über einen größeren Speicher und können daher gleichzeitig mehrere Zapfstellen bedienen. Wenn Du beim Campen einen hohen Wasserbedarf hast, ist ein Warmwasserboiler mit entsprechendem Fassungsvermögen die richtige Wahl. Nicht jeder mag die Gemeinschafts-Sanitäranlagen der Campingplätze. Viele Camper bevorzugen ihre eigene Dusche mit Warmwasser direkt im Wohnmobil.

Welche Warmwasserboiler für Wohnmobile gibt es?

Es gibt Warmwasserboiler mit unterschiedlichem Betriebsarten und Heizsystemen. Es sind sogar regenerative Energiekonzepte wie Solaranlagen möglich. Auch das Fassungsvermögen variiert je nach Modell zwischen 3 und 50 Litern. Besonders beliebt bei Wohnmobilbesitzern sind Kleinboiler, die 5 bis 6 Liter fassen. Elektroboiler heizen das Wasser auf eine Temperatur von ca. 80 Grad Celsius. Aufgrund ihres geringen Fassungsvermögens eignen sich diese Boiler gut zum Händewaschen und in der Küche. Fürs Duschen wird das Wasser jedoch knapp. Die Geräte sind platzsparend und benötigen keine dauerhafte Leistung. Es ist lediglich eine geringe Stromabsicherung erforderlich.

Bei Kleinboilern handelt es sich um Niederdruckgeräte, die für Hand- und Fußpumpen oder als Tauchpumpen verwendet werden. Automatik-Druckwasserpumpen sollten nicht angeschlossen werden, da durch den hohen Druck Therme und Boiler beschädigt werden können.

Große Boiler haben ein Fassungsvermögen von 10 bis 14 Litern. Sie sind in der Lage, das Wasser mit Strom oder Flüssiggas auf etwa 70 Grad zu erhitzen. Warmwasserboiler mit Strom werden mit 12V, 24V oder 230V betrieben. Auch eine Mischung aus Gas- und Strom-Betrieb ist möglich.

Wenn Du Gas verwendest, plane zum Aufheizen ca. 35 Minuten, bei Elektrobetrieb rund 45 Minuten ein.

Beim Kauf eines Warmwasserboilers solltest Du folgende Details berücksichtigen:

  • maximale Leistung
  • Fassungsvermögen
  • Betriebsart
  • Material
  • Montageart

Wie füllt sich der Boiler im Wohnmobil?

Wenn Du das Wohnmobil reisefertig machst, sind Boiler und Frischwassertank in der Regel leer. Falls noch etwas Wasser von der vorherigen Reise in den beiden Tanks vorhanden ist, wird eine Entlüftung überflüssig.

Beim Einfüllen des Wassers in den Boiler sind alle Warmwasserhähne aufzudrehen. Mithilfe des Niederdrucks wird das Wasser in die Leitungen gepumpt. Es sollte blasenfrei fließen.

Nach einer Reise ist nicht nur der Frischwassertank zu leeren. Das Wasser des Boilers muss separat durch das Frostwächterventil abgelassen werden.

Warmwasserboiler im Wohnmobil nachrüsten

Die Nachrüstung eines Warmwasserboilers im Wohnmobil funktioniert in der Regel ohne Probleme. Der Hersteller Truma bietet einen entsprechenden Umbau-Service, aber auch andere Fachwerkstätten übernehmen den Einbau von Warmwasserboilern. Es kann vorkommen, dass Wasserleitungen und Kabel neu zu verlegen sind. Der Umbau dauert zwischen 1,5 und 2 Stunden und kostet je nach Aufwand ab 230 Euro.

Warmwasserboiler: Hersteller und Preise

Die Marke Truma als führender Hersteller bietet einen Warmwasserboiler mit Boost-Funktion an. Das Gerät funktioniert mit einer Kombination aus Strom und Gas. Der Prozess zur Erwärmung des Wassers verkürzt sich auf etwa 25 Minuten. Truma hat mittlerweile auch einen Camping-Elektroboiler mit 14 Litern Fassungsvermögen im Sortiment. Die Erhitzung des Wassers ist in etwa 70 Minuten erledigt. Der Truma Elektro Boiler kostet rund 500 Euro. Wenn Du Dein Wohnmobil mit zwei Personen nutzt, macht diese Boiler-Variante Sinn. Wenn zwei Camper warm duschen möchten, reichen die kleinen Truma-Thermen mit 5 Litern Fassungsvermögen nicht aus. Truma Boiler sind im Handel in der Preisklasse ab ca. 200 bis 1000 Euro erhältlich. Der Preis richtet sich nach dem jeweiligen Boiler-Modell.

Die Marke Elgena hat Kleinboiler, wie den besonders platzsparenden Warmwasserboiler Nautic Compact mit 6 Liter Fassungsvermögen im Angebot. Auch der Warmwasserbereiter KB 6 mit 230 Volt zählt zum Sortiment für Wohnwagen, Kastenwagen und Wohnmobile. Der Elgena Nautic Compact KB3 ist ebenfalls sehr gut fürs Camping geeignet. Mit dem Warmwasserboiler Nautic Therm ME erhitzt Du das Wasser für Waschbecken, Spüle und Dusche. Boiler der Marke gibt es in verschiedenen Leistungsklassen mit 12, 24 oder 230 Volt. Elgena Warmwasserbereiter benötigen nur eine schwache Stromabsicherung und kommen mit wenig Platz aus. Die Abkürzung KB wird von Elgena für Kleinboiler mit Niederdruck verwendet. Die Zahl danach bezeichnet das Fassungsvermögen des Boilers. Ist die Bezeichnung „Kombi“ angegeben, hast Du die Möglichkeit zwischen 12 und 230 Volt zu wählen. Elgena Boiler verfügen häufig über ein Mischventil, mit dem sich die Wassertemperatur stufenlos einstellen lässt. Die Preise für Elgena Boiler liegen je nach Modell bei ca. 200 bis 1000 Euro.

Die Firma Sigmar bietet ihren Compact Boiler mit einem Fassungsvermögen von 40 Litern zu einem Preis ab ca. 630 Euro an.

Bei der Firma Pundmann stehen unterschiedliche Therm Boiler ab einer Preisklasse von ca. 350 Euro im Sortiment. Die Firma Eccotemp vertreibt neben Durchlauferhitzern auch Warmwasserboiler in verschiedenen Varianten. Die Preise starten bei ungefähr 200 Euro. Warmwasserboiler der Marke Primetech sind ab ca. 270 Euro erhältlich.

Außerdem bietet der Handel ein großes Sortiment an Zubehör für Warmwasserboiler von verschiedenen Marken, unter anderem von Lilie und Baumgarten.

Eine Alternative zum Warmwasserboiler ist die Combi-Heizung.

Siehe dazu auch folgenden interessanten Artikel in unserem Magazin:

Warmwasser im Wohnmobil – Unverzichtbar nicht nur für Warmduscher

Bildnachweis: canva.com