Unsere geliebten Fellnasen sind nicht nur wundervolle Reisebegleiter, sondern sie sind Teil der Familie. So behandeln wir sie und erwarten das auch von unserer Umgebung. Wenn also ein Betreiber über sich selbst sagt, dass er einen hundefreundlichen Campingplatz hat, dann werden wir das relativ schnell merken, ob das auch stimmt.

Was macht einen hundefreundlichen Campingplatz aus?

  • Der erste Eindruck zählt: wird der Hund auch schon an der Rezeption positiv empfangen und sogar mit einem Leckerli begrüsst, dann weiß man, dass man auf dem richtigen Platz gelandet ist.
  • Ein hundefreundlicher Campingplatz zeichnet sich dadurch aus, dass Hunde überall willkommen sind, also auch im Restaurant.
  • Sehr wichtig sind spezielle Installationen für die Vierbeiner. Eine Hundedusche sollte hierbei vorhanden sein.
  • Gratis Kotbeutel und Mülltonnen sind sehr hilfreich, wenn man mit seinem Hund auf dem Campingplatz unterwegs ist.
  • Eine spezielle Hundewiese und/oder ein Hundestrand ist eine gute Möglichkeit, die lieben auch mal ohne Leine herumtollen zu lassen.
  • Auch sollte es möglich sein mit mehr als nur einem Hund anzureisen.
  • Damit die Hunde nicht die ganze Zeit im Wohnmobil eingesperrt oder angeleint sein müssen wäre die Option von eingezäunten Parzellen sehr willkommen. Falls der Campingplatz keine Zäune stellt oder vermietet, sollte es erlaubt sein, den eigenen Hundezaun aufbauen zu dürfen.
  • Speziell auf Hunde ausgerichtete Aktivitäten wie z.B. Agility Parcours oder Hundetraining zeugen von Hundefreundlichkeit.
  • Dog Sitting direkt auf dem Platz, damit der Hund während der Abwesenheit der Besitzer betreut wird.

Da man für mitreisende Hunde meist eine spezielle Gebühr zahlen muss, die oftmals auch nicht gerade niedrig ist, sollten gewisse Annehmlichkeiten für die Vierbeiner im Gegenzug vorhanden sein.

Wie finde ich geeignete Campingplätze?

Doch wie findet man einen hundefreundlichen Campingplatz, der es sich nicht nur auf die Fahnen schreibt, sondern Hunde tatsächlich wie Gäste empfängt und nicht nur duldet? Denn oftmals sind zwar Hunde erlaubt, jedoch leider hat es ausser der Erlabnis, den Hund dabei zu haben, trotz einer Gebühr keine wirklichen hundefreundlichen Angebote zur Verfügung stehen.

Die beste Informationsquelle sind hierbei die Empfehlungen und Erfahrungsberichte anderer Hundebesitzer aus erster Hand. Ob auf speziellen Webseiten, einschlägigen Blogs, Facebook Gruppen (z.B. „Camping mit Hund“ mit über 50.000 Mietgliedern) oder auch befreundete Hundebesitzer… Möglichkeiten den richtigen Campingplatz zu finden gibt es heutzutage sehr viele. Um böse Überraschungen zu vermeiden, sollte man sich bei der Reiseplanung diese Zeit nehmen und etwas mehr in dieser Hinsicht recherchieren.

hundefreundlicher-campingplatz-wohnmobil

Verantwortung des Besitzers

Damit es einem Hund gut geht und er sich auf Reisen wohlfühlen kann, ist natürlich nicht nur der Campingplatz verantwortlich. Zwar kann dieser den Aufenthalt mit speziellen hundefreundlichen Aspekten verschönen, doch am Ende liegt das Wohlergehen gänzlich beim Besitzer.

Wenn man also mit einem Hund in den Urlaub fährt, dann sollte man auch seine Aktivitäten so planen, dass der Hund daran teilhaben kann. Es ist nicht Sinn der Sache, dass man den ganzen Tag unterwegs ist und der Hund solange alleine im Wohnmobil eingesperrt ist. Dies kann zu stundenlangem Jaulen und Bellen führen, welches auch mit den hundefreundlichsten Campingnachbarn irgendwann zu Problemen führen kann.

Beliebte, hundefreundliche Campingplätze in Deutschland

Camping EUROCAMPING Zedano *****

Anhalter Platz 100

23747 Ostseeheilbad Dahme

Tel.: 04364-366

www.zedano.de

inkl. Hundestrand, Hundedusche, kostenlose Kotbeutel, Hunde im Restaurant erlaubt, (mobiler) Hundefriseur, Hundefutter und Zubehör im Shop erhältlich

 

Reisemobilhafen St. Peter-Ording

Ketelskoog 10

Ortsteil Dorf, am Marktplatz

25826 St. Peter-Ording

Tel.: 04863-478369

www.reisemobilhafen-spo.de

Hunde kostenfrei, inkl. Hundewiese, Hundespielplatz, kostenlose Kotbeutel, Hundestrand, Hunde im Restaurant erlaubt

 

Camping- und Ferienpark Wulfener Hals

Wulfener Hals Weg 100

23769 Fehmarn OT Wulfen

Tel.: 04371-86280

www.wulfenerhals.de

inkl. Hundedusche, Hundewiese, Futter und Zubehör im Shop, kostenlose Kotbeutel, Hundeschule, Hundestrand, Hunde im Restaurant erlaubt

Fotos von Helena Lopes von Pexels, Reimphoto von iStockphoto

Normalerweise sind Hunde auf Campingplätzen erlaubt, jedoch sollte man sich zuvor über die genauen Regeln informieren (z.B. Anzahl der erlaubten Hunde etc).

Am sichersten zum Transport des Hundes im Wohnmobil ist eine Hundebox. Sei es eine speziell angefertigte oder eine kommerzielle, welche jedoch entsprechend fest verankert werden muss.

Hundezaun auf dem Campingplatz

Reisen mit dem Haustier

Du möchtest zum ersten Mal mit Deinem Hund zum Campingurlaub im Wohnmobil? Dann könnte Dich das interessieren…