Camping boomt wie selten zuvor und Wohnmobile sind nachgefragt wie nie. Die Preise für Gebrauchtfahrzeuge sind auf einem Allzeit-Hoch, während Hersteller mit der Produktion kaum hinterher kommen. Auch die Wartezeiten der Auslieferung von Neufahrzeugen kann im Moment bei mehreren Monaten liegen. Kein Wunder also, dass immer mehr auf den Wohnmobil Ausbau zurückgreifen. Meist werden hierbei Kastenwägen bevorzugt und mit allem nötigen ausgebaut und individuell dekoriert. Auf YouTube und Instagram findet man unzählige Beispiele und kann die einzelnen Schritte detailliert mitverfolgen. Bei Interesse sowie etwas handwerklichen Geschick kann man das ganze sogar selbst nachahmen!

So entstehen wahre Raumwunder und echte Prachtstücke, die so manchem Wohnmobilisten das Herz aufgehen lassen. Einige DIY-Bastler entdecken im Prozess sogar ihre Leidenschaft und machen aus dem Hobby einen Beruf. Personalisierte Wohnmobile zu vermieten oder zu verkaufen kann nämlich sehr lukrativ sein.

Umgebautes Wohnmobil mit Außenküche

Innovation aus Down Under

Eine ganz neue Idee kommt nun aus Australien: die Restauration bzw. der Umbau alter VW Busse mit anschließender Franchise-Wohnmobilvermietung für einzigartige Retro-Camping-Fahrzeuge!
Was steckt dahinter: das innovative Unternehmen Retro RV baut alte Bullis zu komfortablen Wohnmobilen um, oder wie sie diese selbst nennen: “Snail Motorhomes”, also auf deutsch “Schnecken Wohnmobile”. Und hier wird weder am Design noch an der Ausstattung gespart.

Retro-schick und innovatives Wohnmobil

Gründer und Besitzer Phil Hoken ist gelernter Mechaniker mit über 24 Jahren Arbeitserfahrung und gründete vor noch nicht allzulanger Zeit zusammen mit seiner Frau Jess das erfolgreiche australische Franchise-Unternehmen “Kombi Keg”. Hierbei werden alte VW-Busse zu urigen, mobilen Bars umgebaut und z.B. für Events vermietet.

Schon von jung auf hatte Phil zudem den Traum Wohnmobile selbst zu bauen. Als letztes Jahr aufgrund des Lockdowns die Reisemöglichkeiten seiner Landsleute in Australien eingeschränkt wurden, sah er statt eines Problems die große Chance. Er hat den Trend sofort richtig erkannt und eingeschätzt: Urlaub im eigenen Land wurde in Australien – gleich wie in Deutschland – aufgrund der Reisebeschränkungen durch die Pandemie so populär wie nie zuvor. Parallel dazu war die Nachfrage nach Wohnmobilen dementsprechend stark angestiegen. Phil wusste, dass nun der perfekte Zeitpunkt gekommen war, seinen Traum vom Wohnmobil Ausbau in die Realität umzusetzen.

Wie alles begann, vom Wrack zum Schmuckstück

Das erste selbstausgebaute Wohnmobil

Den ersten Kombi für sei neues Projekt – oder was davon noch übrig war – entdeckte Phil Hoken völlig verwahrlost auf einem offenen Feld hinter einer Farm: für viele nicht mehr als ein Schrotthaufen war dieser alte VW-Bus der Anfang einer Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht. Für 2 Bierkästen erstand er das “Wrack” und 10 Monate später verkauft er sein erstes “Snail-Motorhome” für umgerechnet ca. 95.000 Euro. Durch die sozialen Medien wurde seine Arbeit rasend schnell populär und gefragt, weshalb die Idee einer Franchise-Wohnmobilvermietung entstand und sofort einschlug wie eine Bombe: innerhalb der ersten 12 Tage wurden 14 Franchise-Lizensen verkauft!

Retro-Wohnmobil mit Anhänger

Motor, Technik & Spezialfeatures, die neidisch machen

Um die zu erwartenden, da altersbedingten Probleme mit dem Originalmotor zu vermeiden, wird den rundum-erneuerten Bullis ein komplett neuer Subaru Motor eingesetzt sowie neue Bremsen und eine 5-Gang-Schaltung ebenfalls von Subaru.

Die verschiedenen Modelle verfügen alle über spezielle Eigenschaften, die wahren Campingfreunden die Augen strahlen lassen werden: da ist z.B. die “aufklappbare” Außenküche mit Grill und… jetzt kommt’s… mit eingebautem Zapfhahn! Allein schon dieses Merkmal dürfte auf jedem Campingplatz für sofortige, spontane Freundschaften sorgen.
Auch die expandible, also “ausfahrbare” Küche garantiert einiges an Aufsehen , da so etwas sicher niemand von einem Retro-Bulli erwarten würde.

Den passenden Anhänger mit Roller und farblich abgestimmten Beiwagen gibt es bei manchen Modellen gleich noch dazu.

Eingebaute Zapfsäule als Spezialfeature

Franchise-Wohnmobil-Vermietung

Das schon erwähnte Franchise-Vermietkonzept von Retro RV verspricht durch die Originalität der einzigartigen Fahrzeuge ein großer Erfolg zu werden. Bisher gibt es Franchise-Teilnehmer in Australien und auch den USA, doch Lieferungen sind rein theoretisch weltweit möglich.

Wer weiß, vielleicht gibt es schon bald die Möglichkeit diese Prachtstücke auch in Deutschland bewundern zu können. Laut Retro RV-Mitarbeiter Matt Waters ist die Expansion nach Europa aufgrund der überwältigenden Nachfrage durchaus bald denkbar. Wir dürfen also hoffen, dem ein oder andere “Snail Motorhome” in nicht allzu ferner Zukunft auch auf unseren Straßen begegnen zu können.

Mehr Informationen, Fotos und Videos zum Thema gibt es auf Instagram und Facebook:

Instagram page- https://www.instagram.com/retrorv/

Facebook Page- https://m.facebook.com/RetroRV/